WALDKINDERGARTEN

Das Beste, was wir unseren Kindern mit auf den Weg geben können.

„HERZLICH WILKOMMEN IM WALDKINDERGARTEN CALW

Wir Wurzelkinder, wir gehen gern in den Wald, bei Sonne und bei Regen, ob es warm ist oder kalt.
Wir spielen, toben, singen und hören ganz gern zu, und im Morgenkreis beim Frühstück da kommen wir zur Ruh.
Beim Forschen unter Bäumen da wird man schon mal nass, doch Buddeln, Rennen, Basteln macht auch bei Regen Spaß.
Ob Spinnen, Frösche, Steinburgen – was uns so interessiert – bei spannenden Projekten sehn wir wie es funktioniert.
Unter so vielen Kindern entsteht auch mal ein Streit, doch herrscht unter uns Freunden schnell wieder Einigkeit.
Wir Wurzelkinder, wir feiern gern im Wald, und irgendwann wird jeder auch mal sechs oder gar sieben Jahre alt.
Dann ist die Zeit gekommen, der Abschied fällt oft schwer, und hat die Schule Ferien, kommen wir gerne wieder her.“

UMWELTBEWUSSTER UMGANG

Das umweltbewusste Handeln spielt in unserem Alltag eine große Rolle, so werden Nicht-Natur-Materialien beispielsweise nur dort eingesetzt, wo es wirklich nötig ist. Da der Kindergarten weder an ein Strom- noch an ein Wasserleitungsnetz angeschlossen ist, werden solche alltäglichen Dinge zum kostbaren Gut, die nicht jederzeit und unbegrenzt zur Verfügung stehen und für das man etwas leisten muss – wie zum Beispiel morgens den vollen Wasserkanister mit dem Bollerwagen in den Wald ziehen. Auch Grundsätze wie keinen Müll im Wald zu hinterlassen bzw. vorhandenen fachgerecht zu entsorgen, der schützende Umgang mit Tieren und Pflanzen zeigen sich in unserer Einrichtung deutlich.

SPIELZEUGFREI

Wir sind ein spielzeugfreier Kindergarten. Bei uns gibt es, mit Ausnahme des „Mitbringtages“, kein vorgefertigtes Spielzeug. Alles was die Kinder brauchen oder an Spielmaterial benötigen finden sie in der Natur, wo sie die Möglichkeit haben, sich selbst Spielgeräte zu bauen. Dafür stehen Werkzeuge wie Schnitzmesser, Hämmer und Sägen sowie Seile, Bastelmaterialien und das Know–how des Erzieherteams zur Verfügung. Selber Lösungen finden, verändern, umbauen, zerlegen, forschen und experimentieren – all das ist möglich und gewünscht. Diese Reduktion auf das Wesentliche regt die Fantasie und Kreativität der Kinder an und sorgt für einen Ausgleich zum oft „inflationären Spielzeugkonsum“. Handwerklicher und künstlerischer Bereich: Durch diesen spielzeugfreien Platz ergibt sich ein weiteres Standbein, der handwerkliche und künstlerische Bereich. So konnten einige große Projekte wie der Bau eines Baumhauses, eines Lehmofens, oder das Anlegen einer Kräuterschnecke mit den Kindern geplant und umgesetzt werden. Aber auch kleinere Aktivitäten finden in diesem Bereich statt, z.B. das Gestalten einen Bildes, mit Scheren, Stiften oder Pinseln.

hier erfahren Sie mehr:

http://www.waldkindergarten-calw.de

 

 

2019-02-15T08:40:50+00:00